Davor

video installation
290 min
2009
 

Mit der Arbeit "davor" beschäftige ich mich mit der Frage nach der Relevanz des Rezipienten für die Wahrnehmung von Bildern. Gekoppelt wird diese an die weitgehende Frage nach der Bedeutung von Sichtbarkeit für die Selbstwahrnehmung.
Ein ausgeschalteter Monitor zeigt die Aufnahmen von Spiegelungen während des Aufbaus der Arbeiten vor der Ausstellungseröffnung auf einem ausgeschalteten Monitor.
Der Betrachter sieht einen ausgeschalteten Monitor, aber er spiegelt sich nicht.