Überspringen zu Hauptinhalt

Vorübergehendesinteresse  2007, videoinstalation, 13:40 min

Vorübergehendesinteresse ist der bildhaft-lyrische titel der fotografischen arbeit von Martin Plüddemann. Ein dem Künstler durch die Tätigkeit als Filmvorführer vertrauter Ausblick aus dem Bambi-Kino in Düsseldorf diente ihm drei monatelang als stets gleich bleibender Ausschnitt der Welt, in dem sich Passanten scheinbar begegneten. Nach dem Sichten und Auswählen komponierte Martin Plüddemann die entstandenen Bilder zu der nun in der Galerie Mikro gezeigten Arbeit. Das Besondere an den präsentierten Bildern: Plüddemann überblendete die Fotografien so ineinander, dass die dargestellten Personen über die festgehaltenen Momente hinaus in Bezug zueinander gesetzt werden.
Die zeitlich getrennten Momentaufnahmen finden nun in der Linearität der Präsentation auf dem Monitor eine dramaturgische Bedeutungsbeziehung. Plüddemann macht seine Bilder damit frei von den Zwängen der Zeit, der Ort indes bleibt derselbe.

(text for the exhibition at the gallery mikro, Düsseldorf, 2007)